November 22

0 comments

Sinn und Unsinn von Spiegeln im Feng Shui


Nach über 14 Jahren als Feng-Shui Expertin wird immer mal wieder die Frage nach dem Spiegel im Schlafzimmer an mich gestellt. „Ist er wirklich schlecht für die Partnerschaft?“  Im nachfolgenden Artikel habe ich deshalb zusammengefasst welche Bedeutung Spiegel im Feng Shui wirklich haben und wie Du sie am Besten bei der Raumgestaltung einsetzt. 

Die gebräuchlichsten Spiegel in unseren Räumen sind sicher die Garderoben- und Badezimmerspiegel. Im Feng Shui stellen sich oft mehrere Fragen in Verbindung mit einem Spiegel ein. Drei davon möchte ich heute etwas näher erläutern.

Welchem Element wird ein Spiegel zugeordnet?

Im reinen Wasser können wir uns spiegeln. Das ist der Grund, warum Spiegel generell dem Element Wasser zugeordnet werden, auch wenn sie materialtechnisch aus einer Glasplatte bestehen, auf der eine dünne Metallschicht – meist aus Aluminium – bedampft ist.

Dann betrachte bitte auch die Form des Spiegels und der Rahmen, falls vorhanden. Eine runde Form ordnen wir der Wandlungsphase Metall zu, eine quadratische oder rechteckige Form dem Element Erde.

Wo ist der richtige Platz für einen Spiegel in Deinen Räumen?

Jede Wohnung ist anders und die Bedürfnisse der Bewohner sind sehr unterschiedlich. Deshalb lässt sich die Frage, wo der richtige Platz ist, nicht einfach so allgemein beantworten. Es gibt aber durchaus Plätze in der Wohnung oder im Haus, an denen ich Dir einen Spiegel NICHT empfehlen würde. Hänge keinen Spiegel so, dass Du Dich darin sehen kannst, wenn Du das Haus oder die Wohnung durch die Eingangstür betrittst.

Besonders für Besucher kann es zu unangenehmen Überraschungen führen, denn sie haben den Eindruck, dass jemand auf sie zu kommt. Man erkennt nicht sofort, dass es sich um das eigene Spiegelbild handelt. Außerdem wird das Qi (CHI) – die Lebensenergie, die durch den Eingang hineinströmen soll, reflektiert und wieder nach draußen befördert.

Vermeide Spiegel am Ende von Treppenabsätzen (sowohl unten als auch oben). Die Reflexion verunsichert und kann sogar Stürze begünstigen.

Die Frage zu einem Spiegel im Schlafzimmer wird mir – wie schon erwähnt – häufig gestellt. Grundsätzlich empfehle ich, auf große Spiegel im Schlafzimmer zu verzichten.

Warum? Nein, der Partnerschaft schadet es nicht, aber dem eigenen guten Schlaf. Eine spiegelnde Fläche, und das können auch eine Scheibe, ein Flatscreen oder die Hochglanz-Oberfläche von Möbel sein, reflektiert in der Nacht das Restlicht im Raum oder sogar Lichter von draußen. Diese Reflexionen stören den Schlaf, auch wenn unsere Augen geschlossen sind. Vielleicht war es ja auch noch bei Deinen Großeltern so, dass sie eine Spiegelkommode im Schlafzimmer hatten? Nachts wurden die Spiegel aber immer eingeklappt.

Kann man mit einem Spiegel fehlende Bereiche ausgleichen?

Nein, definitiv nicht. Ein Spiegel schafft keinen neuen bzw. zusätzlichen Raum. Klar, kannst Du Spiegel durchaus zu „Vergrößerung“ eines Raumes einsetzen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um den Ausgleich von Fehlbereichen, sondern um eine optische Täuschung. Ein Fehlbereichsausgleich gelingt mit viel Licht und dem passenden Farbton.

Denke auch immer daran sich bei einem Spiegel die folgende Frage zu stellen: „was spiegelt sich?“ Das können auch große Wäscheberge oder Unordnung sein.

Bitte achte auf folgende Punkte:

  • Spiegel in ausreichender Größe einzusetzen
    (entweder muss der Kopf oder der Körper komplett zu sehen sein)
  • Keine Spiegelfliesen zu verwenden
    (sie „zerschneiden“ Gesicht und Körper)
  • Keine Zerrspiegel aufzuhängen
  • Nach Möglichkeit keine Spiegel im Schlafzimmer zu verwenden
    (Jede spiegelnde Fläche reflektiert das Restlicht im Raum oder auch Lichter von draußen. Diese Reflexionen stören den Schlaf, auch wenn die Augen geschlossen sind)
  • Spiegel nicht gegenüber einer Eingangstür oder Zimmertür anzubringen
  • Keine Spiegel am Ende von Treppenabsätzen anzubringen
    (weder unten – noch oben)
  • sich grundsätzlich zu fragen: „was spiegelt sich?
  • dass Du mit Spiegeln keine Fehlbereiche ausgleichen kannst.
    Der Raum wird lediglich optisch vergrößert.
  • dass auch Glas spiegeln kann wie zum Beispiel ein Flatscreen oder die Hochglanz-Oberflächen von Möbeln.

Du hast Fragen zu den Spiegeln in Deinen Räumen? Schau mal hier: https://heikeschauz.de/ oder schreibe mir gerne unter heike@apprico-colours.de

Herzliche Grüße

Deine Heike

Von Heike

November 22, 2021

5Elemente, appricoCOLOURS, Feng Shui, FengShuiFarbe, Spiegel
Deine Meinung:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}